© 2019 Body & Eye by Nicole Matthießen

 

Methoden

- Wirbeltherapie nach Dorn

- Breuss-Massage

- MILTA®️

- PowerTube
- AccessBars
®️

- AccessFacelift®️

- BlackRoll®️

- ganzheitliche gesundheitliche Beratung

- visuelle Entwicklungsförderung

Die Behandlung

Die unterschiedlichen Methoden erlauben mir eine sehr ganzheitliche Behandlung des Menschen und seiner Wirbelsäule. Diverse Beschwerden können akut oder seit Jahren chronisch/degenerativ bestehen. 

Um dir eine sorgfältige Behandlung mit optimalem Erfolg zu ermöglichen gehört eine ausführliche Befragung genauso dazu wie das Behandeln selbst. 

Der Ablauf: 

1. Zuerst befrage ich Dich nach deinen Beschwerden seit wann, wo und wie sie aufgetreten sind und welche Behandlungen und Diagnoseformen bisher angewendet wurden. Manuelle Tests zur Abklärung von Beschwerden Kontraindikation/Gegenanzeigen werden durchgeführt.

2. Bei jeder Behandlung wird die Beinlänge behandelt, da ausgeglichene Beinlängen wichtig für die mittel- und langfristige Stabilität und Belastungsfähigkeit der Wirbelsäule sind. Dazu kommen Becken-, Knie-, Sprunggelenks- und Fusskorrekturen.

3. Abtasten und Behandeln der Wirbelsäule von Steissbein, Kreuzbein und Lendenwirbelsäule im Stehen. Bei der Behandlung pendelst du mit einem Bein.

4. Abtasten und Behandeln der Brustwirbelsäule, Rippen, Halswirbelsäule und Schultern im sitzen. Bei der Behandlung pendelst du mit den Armen bzw. drehst den Kopf gleichbleibend von links nach rechts.

5. Behandlung der Halswirbelsäule im Liegen. Dazu kommen Kiefergelenk, Atlas, Rippen, Handgelenke und Hände und ggf. auch der Ellenbogen.

5. Je nach Beschwerden und deines Wunsches erfolgt eine Breuss-Massage oder AccessBars®️ Behandlung. 

 

8. Am Ende erhältst du, die für dich geeigneten Eigenübungen.

Die Breuß-Massage kann vor oder nach der Dorn-Behandlung oder auch alleinstehend gegeben werden. Sie entspannt den Rücken und kann auch tiefgreifender wirken.

Eine Behandlung erweitere ich durch Übungen mit den verschiedenen BlackRoll Produkten, dem PowerTube oder einer MILTA Anwendung. 

 

Dauer

Der 1. Termin dauert ca. 90 Minuten. Die möglichen Folgebehandlungen sind mit 60min oft kürzer.

Die Anzahl der Behandlungen ist jeweils von den Beschwerden abhängig. Annullieren eines Termins, bitte mindestens 24 Stunden im Voraus.

Tarif

Pro Stunde verrechne ich einen Betrag von 120,- CHF.

Wenn möglich bitte direkt bar oder per TWINT bezahlen.

Hausbesuche

Möchtest Du dich zu Hause behandeln lassen?

Gern komme ich auch vorbei. Ich berechne eine Anfahrtspauschale von 1,-/km 

Geschenkgutschein

Verschenke einmal Zeit und Entspannung mit Mehrwert - damit liegt man garantiert richtig.

Du kannst einen Gutschein mit Angabe des Wertes gern per Email bestellen.

Ich werde den Gutschein, nach Eingang des Betrags, per Post zusenden.

Info's

POWERTUBE

AccessBars®️ 

BlackRoll

visuelle Entwicklungs-förderung

AccessFacelift®️

 
 

Über mich

Geboren und aufgewachsen bin ich in Norddeutschland. Die Nordsee gehört auch heute noch zu meinen Lieblingsorten.

 

Nach der Ausbildung zur Augenoptikermeisterin in Köln an der HFAK (eine der angesehensten Fachschulen für Augenoptik) bin ich 2008 in die Schweiz gekommen.

 

Der Weiterbildungsdrang packt mich immer wieder und so habe ich mich zur Funktionaloptometristin, zur dipl. Dorntherapeutin und Access Bars®️  und AccessFacelift®️ Practioner ausbilden lassen. 

 

Mit grosser Begeisterung und Freude arbeite ich als ganzheitliche Therapeutin. 

 

Lass Dich begeistern, mit welch einfachen Handgriffen und Selbsthilfeübungen dem Menschen geholfen werden kann. Es ist grossartig und eindrucksvoll. ​

Hier finden sie einige Beipiele, bei denen man sehr viel erreichen kann: 

Rückenschmerzen: Hexenschuss, Skoliose, Kreuzschmerzen, Genickschmerzen, verschobene Wirbel, Ischias, Blockaden in der Wirbelsäule, Beckenschiefstand, usw...

 

Gelenkschmerzen und Fehlhaltungen aller Art wie z.B.: an Knie, Hüfte, Schulter, Handgelenk, Ellbogen, Füssen, Beinlängen Differenz

 

Allgemein: Verspannungen, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Stress, Konzentrationsmangel, Schlafstörungen, Herzbeschwerden, Organstörungen, Einschlafen von Finger, Hände, Arme -> Empfindungsstörungen an Händen, Füssen; HWS-Syndrom; BWS-Syndrom, LWS-Syndrom, Luxationen (Ausrenkungen), Verstauchungen, Tinnitus

 

Diverse Krankheiten: Rheuma, Sehnenscheidenentzündung, Spinalkanalverengung, Discus Hernie, Schleudertrauma, Bandscheibenvorfall, Tennisellbogen, Frozen shoulder, Arthrose, Arthritis, psychische Blockade, Hohlkreuz, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)

Bei Schwangeren, Neugeborenen und Kindern: in Vorbereitung zu einer optimalen Geburt und auch als Unterstützung nach der Geburt, bei Neugeborenen mit Fehlstellungen der Füsse, der Schädelplatten und auch bei Kindern mit Haltungsschwächen und zur Vorbeugung dieser.

 
 

Kontakt

Nicole Matthießen

Gehrenstrasse 18,

8810 Horgen

 

Termine nach Vereinbarung.

 

Tel.: +41 78 923 1661

bodyandeye(at)gmx.ch 

Besucherparkplätze findest Du

in der Aubrigstrasse.

Email